Unternehmensnachfolge Nachfolgebegleiter

...

Ihre Situation als Unternehmer / Senior

Sie machen sich schon seit längerem Gedanken über Ihre Nachfolge: Wer soll Ihr Unternehmen zukünftig weiterführen und die Geschäftsführung übernehmen? Vielleicht haben Sie schon mit dem Nachfolgeprozess, der Übergabe an die nächste Generation oder dem Verkauf an einen externen Nachfolger begonnen und merken, dass Sie noch nicht „soweit“ sind. Widersprüchliche Gedanken und Gefühle tauchen auf und lassen sich nicht klar einordnen. Sie wollen sich selbst optimal vorbereiten und sich Klarheit verschaffen, um den zukünftigen Erfolg Ihres Unternehmens sicherzustellen.

Die persönliche und emotionale Seite im Nachfolgeprozess ist vielen Übergebenden nicht sofort bewusst,
da sie sich Ihr Leben lang auf Daten, Zahlen oder Fakten verlassen haben und diese entscheidenden Einfluss auf Ihren Erfolg hatten.

Abschied nehmen von der alten Rolle als Unternehmer, die mit viel Anerkennung und Status verbunden ist, hin zu einem Neuanfang, der noch nebulös vor einem liegt, erscheint erstmal wenig motivierend.
Was ist der Anreiz sein Lebenswerk loszulassen und planvoll zu übergeben? Die Identifikation mit der eigenen Arbeit als Führungskraft, mit Durchsetzungskraft, Tatendrang und Ansehen ausgestattet, kann den Prozess des Loslassens erschweren.
Die Bedeutung einer durchdachten und geplanten Nachfolgeregelung zu erkennen und selbst mit zu beeinflussen und zu gestalten, ist Ihre ureigene Aufgabe, um sicherzustellen, dass Ihre Firma auch danach weiterhin erfolgreich bleibt.
Mehr zu emotionalen Faktoren hier.

Besonderheit: Ihr Familienunternehmen

Sie stehen als Familienunternehmen vor einem Generationswechsel. Ein besonderer Veränderungsprozess, der sowohl ihre Familie als auch ihr Unternehmen beeinflusst. Die Besonderheit liegt darin, dass Familie und Unternehmen als zwei unterschiedliche Systeme miteinander stark verwoben sind und oft kaum getrennt gesehen oder erlebt werden können. Oft ist die gesamte Familie eingebunden und das Unternehmen ist Lebenssinn und Lebensinhalt. „Wenn es der Firma gut geht, geht es der Familie gut.“ – diese Aussage verdeutlicht die enge Verstrickung.

In Familienunternehmen gibt es besondere Werte von Loyalität, Zughörigkeit und damit verbundene, unausgesprochene Rollenzuteilungen.
Die emotionale Brisanz in Familienunternehmen liegt auf der Hand und braucht eine unabhängige vertrauensvolle Beratung in Form von Moderation, Coaching oder Mediation. Einige wichtige Fragen, die Sie sich stellen könnten: Welche Wertesysteme gibt es in meiner Unternehmerfamilie?
Was sind förderliche Familienloyalitäten? Welche sind wichtig und tragen zum Erfolg meines Unternehmens bei und welche sind hinderlich im Veränderungsprozess?
Jetzt konstenlos Erstgespräch vereinbaren!

Ihre Situation als Nachfolger

Sie stehen vor dem Prozess, ein Unternehmen zu übernehmen oder haben bereits die Geschäftsführung angetreten. Sie fragen sich, wie Sie die vielen Herausforderungen erfolgreich gestalten können?
Dieser Schritt ist im unternehmerischen Leben ein Veränderungsprozess, der sowohl Sie als Nachfolger als auch alle Beteiligten und Betroffenen im Nachfolgeprozess betrifft. Unterschiedlichen Erwartungen werden an Sie herangetragen. Sie stehen vor vielen Entscheidungen, die unterschiedliche, auch widersprüchliche Gedanken und Gefühle auslösen. Diese persönlichen emotionalen Aspekte zu managen, sind ein wesentlicher Bestandteil, ein Unternehmen erfolgreich zu führen. Wichtige Fragen für Sie könnten folgende sein:

  • Wie haben Sie sich auf das Unternehmersein vorbereitet?
  • Kennen Sie die Kultur des Unternehmens ausreichend?
  • Welches Verhältnis hat/hatte Ihr Vorgänger mit den Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten?
  • Sind Sie sich Ihres Führungsstils bewusst? Gibt es große Unterschiede zwischen dem Führungsstil Ihres Vorgängers und dem Ihrigen?
  • Sind Ihnen die Rollen Ihres Vorgängers während und nach dem Nachfolgeprozess klar?
  • Wie stark ist das Umfeld (z.B. Familie, Freunde) von ihrer neuen Rolle betroffen?
  • Auch hier hilft die Helikopter-Perspektive, um Dinge klarer und losgelöster zu erkennen, um dann Veränderungen und Anpassungen vorzunehmen.
Mehr über die emotionalen Faktoren lesen Sie hier.

Bild des Nachfolgers